Biografie

  • geb. 1970 in Greifs­wald, ein Jahr später Umzug nach Rostock
  • 1976 Einschu­lung. Jung­pio­nier, dann Thäl­mann­pio­nier, danach Mitglied der FDJ – wie fast alle Jugend­li­chen in der DDR. Aller­dings auch Besuch der Chris­ten­lehre. Später Jugend­weihe, aber auch Konfir­ma­tion.
  • ab Ende 1984, im Alter von 14 Jahren, von der Staats­si­cher­heit als soge­nann­ter „IM-Vorlauf“ geführt. Ziel der Stasi war die Verpflich­tung zum Inof­fi­zi­el­len Mitar­bei­ter.
  • im Herbst 1985, nach Anbrin­gen einer soge­nann­ten Hetz­lo­sung, Kontakt­auf­nahme durch die Stasi. Einige Wochen später Unter­zeich­nung einer Verpflich­tungs­er­klä­rung. Nach etwa neun Mona­ten Been­di­gung der Zusam­men­ar­beit mit der Stasi.
  • 1986: Abschluss der zehn­ten Klasse und Beginn einer Maurer­lehre
  • 1988 Abschluss der Maurer­lehre, danach Halb­tags­jobs als Haus­meis­ter und Lager­ar­bei­ter. An den Wochen­en­den als Musi­ker unter­wegs.
  • von 1990 bis heute frei­be­ruf­li­cher Musi­ker: Etli­che Bands, Studio- und Thea­ter­pro­duk­tio­nen, Gitar­ren­leh­rer. 1991 bis 2001 außer­dem mehrere Monate im Jahr Enga­ge­ments auf den Kreuz­fahrt­schif­fen MS „Arkona“ und MS „Berlin“.
  • ab 1993 neben­bei Abend­gym­na­sium. 1996 Abitur, danach Studium: Geschichte, Poli­tik und Philo­so­phie an der Univer­si­tät Rostock.
  • 2005 Magis­ter­ab­schluss in den Fächern Philo­so­phie und Poli­tik
  • 2007: Erste Schreib­ver­su­che. Zum ersten Mal Vater.
  • ab 2009: Schreib­kurse, Schreib­kurse, Schreib­kurse. Zum zwei­ten Mal Vater.
  • ab 2010: Beginn der Arbeit am ersten Roman­ma­nu­skript
  • 2015: vierte Über­ar­bei­tung des Manu­skripts
  • 2016 Agen­tur­ver­trag bei der Lite­ra­ri­schen Agen­tur Koss­ack in Hamburg
  • 2020 „Der Ofen­set­zer“ (Grün­berg-Verlag, Weimar 2020)
  • ab 2020 Arbeit an Kurz­ge­schich­ten und Erzäh­lun­gen